Freitag, 12. Juli 2019

CSU-Ortsverband Aresing wählt neuen Ortsvorstand

Stabübergabe bei der CSU Aresing 

Stefan Stromer neuer Ortsvorsitzender



Zu einer leicht veränderten Aufstellung in der Vorstandschaft kam es bei der jüngsten Ortshauptversammlung des CSU Verbandes in Aresing. Die wichtigste Änderung betrifft die Rolle des Ortsvorsitzenden. Nach 12 Jahren an der Spitze trat Roland Gaßner, der das Amt 12 Jahre inne hatte nicht mehr an. Als neuer Vorsitzender wurde einstimmig Stefan Stromer gewählt. Der 44-jährige, der im Hauptberuf einen Vertrieb für Druckprodukte und Werbung in Aresing, sowie eine Druckerei für Werbetechnik in Schrobenhausen betreibt, ist seit fast 20 Jahren Mitglied der Partei und sitzt seit 2014 für die CSU im Aresinger Gemeinderat. Er ist aktiv beim örtlichen Skifahrerstammtisch und war maßgeblich beim Leader-in-Eler-Projekt der Gemeinde Aresing beteiligt, als - unterstützt durch EU-Gelder - im Jahre 2014 drei Wanderwegrouten ausgearbeitet, beschildert und mit interessanten Informationen versehen wurden. Sein Vorgänger verspricht sich neuen Elan beim Verband, insbesondere auch im Hinblick auf die Kommunalwahl am 15.03.2020, die es vorzubereiten gilt. Gaßner sagte ihm nicht nur jegliche Unterstützung in seiner neuen Rolle zu, sondern wirkt auch als einer der stellvertretenden Ortsvorsitzenden weiter an vorderster Front beim Verband mit. Er dankte allen Mitstreitern für den Einsatz in den letzten Jahren. Wichtigster Erfolg war sicher der Wahlerfolg von Klaus Angermeier im Jahre 2014, der nach 30 Jahren das Amt des 1. Bürgermeisters für die CSU wiedererrang. Im selben Zug holte die CSU-Liste die absolute Mehrheit im Gemeinderat.
Bezirksrätin Martina Baur berichtete nicht nur mit großer Begeisterung über Bezirksthemen, in die sie sich seit ihrer Wahl ins Gremium eingearbeitet hat, sondern lobte den jahrelangen Einsatz des scheidenden Ortsvorsitzenden, insbesondere im Jahr 2014, als er als Herausforderer von Roland Weigert gut 30% bei der Landratswahl holte. Alfred Lengler, als Vertreter des Kreisverbandes, berichtete über die Haushaltsberatungen im Kreistag und stellte die Bereitschaft, mit dem neu gewählten Landrat Peter von der Grün kooperativ zusammen arbeiten zu wollen heraus. In die weiteren Ämter wurden gewählt: Klaus Angermeier, Werner Dick und Roland Gaßner als stellvertretende Ortsvorsitzende, Georg Flamensbeck (Schatzmeister), Christoph Gläßel (Schriftführer), Josef Huber und Manfred Birkmair als Kassenprüfer. Als Beisitzer in der Vorstand wurden gewählt: Alois Rauscher, Jakob Beierl, Melchior Jais, Hermann Bachhuber, Markus Harner, Michael Kollnberger und Katrin Karl.