Samstag, 14. Juni 2008

Ausgefeiltes Konzept

CSU ist bereit für den Landtagswahlkampf 2008

Am 13. und 14. Juni feilte die CSU in einer zweitägigen Klausurtagung im
oberbayerischen Ettal an ihrem Wahlkampfkonzept für die Landtagswahlen 2008.
Zusammen mit der CSU-Mannschaft legten MdL Erika Görlitz, MdL Max
Weichenrieder, Annemarie Höcht und Ludwig Wayand die Schwerpunkte für die
kommende Wahl fest. Wichtig war den vier Kandidaten, die Themen
aufzugreifen, die den Bürger tatsächlich am Herzen liegen: Stärkung der
Situation von Familien und Senioren, Förderung der individuellen
Bildungschancen, Unterstützung des Mittelstands, Verbesserung der Arbeits-
und Ausbildungschancen, Beibehalten der wohnortsnahen Hausarztversorgung und
eine bezahlbare Energieversorgung. „Wie müssen die Bürger ernst nehmen und
wie bisher mit aller Kraft für ihre Interessen und Anliegen kämpfen“, schwor
die Landtagsabgeordnete Erika Görlitz ihr Team ein. Die Weichen sind somit
gestellt. Der Landtagswahlkampf kann kommen. Die CSU ist bereit.


[simage=236,288,y,left]

Bei einer Tour durch das Brauereimuseum von Kloster Ettal feilten sich schon
einmal warm (von links nach rechts): Bezirksrätin Annemarie Höcht,
Listenkandidat Bezirk Ludwig Weyand, MdL Max Weichenrieder und MdL Erika
Görlitz.
Das "ausgefeilte" Wahlkampfkonzept wurde am Samstag dann allen Teilnehmern
präsentiert.